Die verschiedenen Slackline Breiten

Die unterschiedlichen Slackline Breiten

Die verschiedenen Slackline Breiten im Überblick. Hier abgebildet: 25, 35 und 50mm breite Varianten.

Eine Slackline ist nicht gleich Slackline. Jede Line bringt eigene Eigenschaften mit sich. Manche Lines sind dynamischer und somit zum Springen konzipiert. Andere eher zum Longlinen und damit schmal und mit weniger Dehnung.

Die Breite ist für Anfänger häufig das wesentlichste Merkmal bei der Wahl einer Slackline. Dabei ist es bei weitem nicht das wichtigste Kriterium wenn man mit dem Slacklinen anfangen will. Aus diesem Grund haben wir auf dieser Seite alle Informationen zu den Unterschieden der Breiten für Sie zusammen gestellt.

Vermutlich gehen Sie aktuell davon aus, dass breitere Lines für Anfänger besser geeignet sind. „Mehr Line = einfacher“ ist zumindest die logische und weit verbreitete Annahme. Diese ist allerdings nicht ganz richtig. Warum das so ist beschreiben wir weiter unten bei den Infos zu den unterschiedlichen Breiten der Slacklines.

Slackline Empfehlung gewünscht? Wenn Sie auf der Suche nach einem Set für Anfänger sind, dann finden Sie hier eine Auswahl an Anfängerfreundlichen Slackline Sets.

 

5 cm breite Slackline Sets (50mm)

15 Meter Rookie Flashline Set

Das Rookie Flashline Set für Anfänger und leicht Fortgeschrittene in 15 Metern Länge

Die 5cm breite Slackline ist die breiteste Variante auf dem Markt. Zwar gibt es noch breitere, aber das sind Randerscheinungen auf die nicht weiter eingegangen werden muss.

Die 50mm Variante ist die gängigste Breite bei den Anfänger Sets. Warum ist das so? Vermutlich gerade wegen der oben beschriebenen Annahme, dass breitere Lines leichter zu begehen sind. Dabei ist das nicht unbedingt richtig.

Vorteile der breiten Lines: Es stimmt. Die breiteren Lines bieten mehr Trittsicherheit. Gerade für Kinder unter 6 oder ältere Menschen über 70, ist es entsprechend leichter die Line zu treffen. Auch unsportlicheren kann die breitere Line helfen sich besser zurecht zu finden.

Nachteile der 5cm breiten Variante: Breitere Lines kippeln stärker seitlich. Entsprechend muss diese verstärkte Kippbewegung zusätzlich ausgeglichen werden.

Für wen sind die 5cm Lines geeignet: Letztlich können alle das Slacklinen auf den breiten Varianten erlernen. Es gibt kein wirkliches besser oder schlechter. Wer immer auf einer breiten Line übt, kommt auf dieser besser zurecht als auf einer schmalen. Und umgekehrt. Wir empfehlen die breite 5cm Variante für Kinder unter 6 und Menschen über 70 Jahren. Ansonsten mögen wir persönlich die 35mm Variante sehr gerne. Hier finden Sie weitere Set Empfehlungen für Kinder.

Besondere Einsatzgebiete: Gerade für das Tricklinen sind die 5cm Lines bestens geeignet. Denn hier hilft die größere Fläche tatsächlich. Zum einen bringt die größere Fläche mehr Dynamik mit sich. Der Trampolin Effekt ist also größer. Energie die man in die Line gibt, wird auch wieder gut zurück gegeben. Dadurch werden gewaltige Sprünge möglich. Außerdem ist die größere Fläche zum Landen hilfreich (leichteres Ziel) und verteilt den Druck am Körper besser (angenehmer).

 

3,5 cm breite Slackline Sets (35mm)

Orange Wing 15 Meter Komplett Set

Das 15 Meter Komplett Set für Anfänger und Fortgeschrittene der Marke Elephant Slacklines.

Die 35mm breiten Slacklines sind eine Mischung aus den schmalen Longlines und den breiteren Tricklines. Sie vereinen die Eigenschaften beider Varianten. Kleinere Sprünge sind möglich. Und zugleich ist es eine gute Vorbereitung auf die schmalen Lines wenn man auf Länge gehen möchte.

Vorteile der 35mm Line: Dieser Slackline-Typ kippelt seitlich weniger weg. Durch die geringere Fläche ist der Anstieg sehr viel präziser und das seitliche kippeln ist weniger stark ausgeprägt. Dadurch kann der Fuß sich mehr auf die anderen Ausgleichsbewegungen konzentrieren. Wir empfinden das als sehr angenehm und setzen die orange Wing auch gerne bei Anfänger Workshops ein.

Nachteile der Line: Weniger Trittfläche und damit für einige Zielgruppen schwieriger. Der Fuß muss bei der schmalen Variante präziser gestellt werden. Das „Fuß fallen lassen und hoffen das die Line getroffen wird“ Prinzip, ist bei der schmaleren Variante nicht mehr so gut möglich.

Für wen ist die 35mm Variante geeignet: Die 35mm Sets eignen sich für alle, die das Slacklinen erlernen wollen. Die Vorteile wiegen sich mit den Nachteilen auf. Und spielen letztlich keine große Rolle wenn man den Sport kennenlernen möchte. Wer sich nicht sicher ist: Bauchgefühl entscheiden lassen und dann einfach eines der Sets nehmen. Dabei darauf achten, dass es sich um ein anfängerfreundliches Set mit allen wichtigen Komponenten handelt, um direkt im Park loslegen zu können.

 

2,5 cm breite Slackline Sets (25mm)

50 Meter Longline Einsteiger Set

Slackline Set für den Longline Einstieg. Die ersten Versuche auf einer langen Line.

Die schmalste Slackline Variante ist die 25mm breite Line (1 Inch). Diese liegt sehr stabil unter dem Fuß und wiegt im Verhältnis zu den anderen Linetypen entsprechend am wenigsten. Das ist ein großer Vorteil wenn man auf Länge gehen möchte. Denn mehr Gewicht schwingt stärker. Und Schwingungen mit mehr Gewicht sind schwieriger zu kontrollieren oder gar zu stoppen.

Durch die geringe Breite ist natürlich auch ein sehr präziser Anstieg nötig. Für Anfänger ist diese Line also eher weniger geeignet, nicht aber unmöglich. Auch auf diesem Band kann man das Slacklinen gut lernen. Aber die Erfahrung zeigt, dass die 35 und 50mm Variante es Anfängern leichter machen.

Wer schon weiß, dass langfristig auf Länge gegangen werden soll, der sollte direkt über eine der 25mm Lines nachdenken.